Wir retten nicht die Welt, aber:

Wir zeigen eine Handlungsmöglichkeit auf,
wie wir alle dazu beitragen können,
dass sich die Lebensbedingungen von
Kleinbauern und Handwerkern
im Süden unseres Planeten verbessern.
Inzwischen werden über 1,5 Millionen
Handwerker und Kleinbauern
durch den Fairen Handel gefördert.
Sie können ihre Kinder zur Schule schicken,
erhalten eine Gesundheitsversorgung
sowie eine gerechtere Entlohnung
und haben feste Verträge mit den Handelspartnern.


Entdecken Sie die Welt des Fairen Handels
in der Brückenstraße 16 in Witzenhausen. 
Wir informieren und beraten Sie gern.

 
Sie können auch über unseren Onlineshop
witzenhausen-shop.de einkaufen.
Dort stellen wir einzelne Produkte aus unserem Sortiment vor.

Vielen Dank!



Aus unserem Warenangebot:

Kunsthandwerk:
Recyclingprodukte, Schmuck, Haushaltsgegenstände, T-Shirts, Geschirr,
Gläser, Grußkarten, handgeschöpftes Papier (z.B. aus Elefantendung),
Schals, Schürzen, Taschen, Körbe, Hängematten,
Kosmetik aus dem Regenwald, Räucherstäbchen, Musikinstrumente,
Puto Mayo World Music…

Lebensmittel:
Kaffee, Tee, Reis, Quinoa, Bulgur, Bohnen,
Süßigkeiten, Nüsse, Trockenfrüchte,
Mangoprodukte, Schokolade (z.B. mit Kakao aus Wildsammlung),
Pasten, Gewürzmühlen, Soßen,
Getränke wie fair gehandeltes Cola, Säfte, Wein
und vieles mehr. (Lebensmittel sind zu 80 % bio-zertifiziert)



„Zahlt uns einen fairen Preis für unsere Talente, für unsere Rohstoffe, dann werden wir unabhängig sein und zwar physisch, politisch und wirtschaftlich.“

Fatou Diome, senegalesische Schriftstellerin,
2015 in Berlin



Weitere Informationen zu unseren Produkten und weiteren Veranstaltungen finden Sie in unseren Weltladenbriefen
und auch auf unserer
Facebook oder Instagram Seite.



Ein hr2 Beitrag zu Literaturland Hessen
Witzenhausen und sein koloniales Erbe

Unter anderem mit einem persönlichen Beitrag von Anna Siekmann