Aktivitäten des Vereins

● Der Arbeitskreis Eine Welt betreibt den Weltladen, der, bis auf den Einkäufer mit einem 400-Euro Job, von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen betreut wird. Verkauft werden zu 98 % Produkte des  Fairen Handels (Lebensmittel, Kunstgewerbe, Musikinstrumente, Spielzeug etc.). Der Faire Handel garantiert den ProduzentInnen in den Ländern des Südens eine ausreichende Entlohnung, Schulbildung für die Kinder, Gesundheitsversorgung und Selbstbestimmung in den Projektbetrieben.

● Er nimmt an den deutschland- und europaweiten Kampagnen
(Weltladentag, Faire Woche, Weltgebetstag) teil und initiiert Veranstaltungen zu verschiedensten Themen (Länder des Südens, Weltwirtschaft, Migration, Schuldenerlass, Fairer Handel, Gentechnik, Kinderarbeit usw.).

● Er betreibt seit 1995 Bildungsarbeit für Schulklassen und Konfirmandengruppen in Zusammenarbeit mit dem Tropen-gewächshaus der Universität Kassel in Witzenhausen. Das daraus entstandene Projekt WeltGarten ist 2006 als UNESCO-Dekade-Projekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung anerkannt. Dabei geht es um Angebote für ein- bis fünftägige Bildungsfahrten zu außerschulischen Lernorten in Witzenhausen. Schulklassen und Jugendgruppen können sich im Tropengewächshaus, im Weltladen und im Völkerkundemuseum komplexe globale Zusammenhänge erarbeiten und individuelle Handlungsspielräume kennen lernen. 

● Der Arbeitskreis Eine Welt e.V. unterstützt finanziell oder durch Veranstaltungen vier Projektedie unter anderem aus Kontakten mit Witzenhäuser Studenten aus dem Süden entstanden sind.